Vermittlungsagentur  

                    24 Stunden Betreuung und Pflege zu Hause in Ulm, Stuttgart, Memmingen, Villingen-Schwenningen, Fulda und Deutschlandweit

Edelweiss-Betreuung ist spezialisiert auf die Vermittlung von osteuropäischen Betreuungskräften in der 24-Stunden Betreuung und Pflege. Die Garantie für eine zuverlässige und vertrauensvolle Zusammenarbeit beruht darauf, dass wir seit Jahren nur mit Partneragenturen zusammenarbeiten, die nach unseren Qualitätskriterien arbeiten wie die EU-Dienstleistungsrichtlinie, das Arbeitnehmer-Entsendegesetz, das Mindestlohngesetz. Die Betreuungskräfte sind gesetzlich sozialversichert und besitzen eine A1 Bescheinigung oder ein Sozialversicherungsnachweis. 

Rund um die Uhr sind wir für Sie erreichbar und beantworten Ihre Fragen.

Auch als Lösung für eine Kurzzeitpflege zu Hause, wenn z. B. noch kein Reha Platz in Aussicht ist, Sie auf der Werteliste für ein Pflegeheim sind oder die pflegenden Angehörigen einfach paar Wochen Urlaub brauchen, können wir eine optimale Betreuung organisieren.

Wir vermitteln Ihnen nicht nur unser qualifiziertes Betreuungspersonal, sondern bieten Ihnen eine allumfassende Beratung während der gesamten Vertragslaufzeit. Des Weiteren können Sie jederzeit zusätzliche Leistungen buchen, insofern Bedarf besteht. Zum Beispiel: Stundenweise Betreuung, Behandlungspflege, Medizinische Versorgung, Entlastungsleistungen und Schulungen für Pflegende Angehörige. 

Außerdem arbeiten wir sehr eng mit den Pflegediensten, Palliativversorgungsdiensten, Krankenhäusern und Hausärzten in Ulm und Umgebung zusammen.

Die monatlichen Pflegekosten betragen, je nach Pflegesituation und den gewünschten Deutsch Kenntnissen im Durchschnitt  2500 Euro. 

Der Gesamtpreis beinhaltet:

  • Kosten für Betreuung & hauswirtschaftliche Unterstützung
  • Steuern & Sozialabgaben
  • Reisekosten und Coronatest
  • Kranken- & Unfallversicherung
  • Kosten für Personalakquise & Vermittlung
  • Ersatz bei Ausfall einer Betreuungsperson (z.B. Krankheit)
  • Rechtskonforme Vertragsgestaltung
  • keine versteckte Kosten


Die Kosten der 24-h-Pflege

Die 24h-Pflege zu Hause durch unsere Betreuungskräfte bringt einen Kostenvorteil gegenüber etablierten Formen der Altenpflege mit sich. Mit dafür verantwortlich ist die Möglichkeit, Leistungen aus der Pflegeversicherung zu beziehen. Diese sind vor allem:

  • Pflegegeld: Je nach Pflegegrad (siehe beigefügte Preisliste) bekommen pflegebedürftige Menschen oder Ihre Pflegepersonen monatlich einen bestimmten Betrag auf ihr Konto überwiesen.
  • Verhinderungspflege: Einmal im Jahr zahlt die Pflegekasse für einen Zeitraum von bis zu sechs Wochen 1.612 Euro – vorausgesetzt, die Pflege besteht seit mindestens 6 Monaten. Als Ausführer wird, statt der Betreuungskraft,  die Vermittlungsagentur angegeben.
  • Kurzzeitpflege: Sie ist eigentlich für die kurzzeitige Unterbringung in einem Pflegeheim gedacht. Wer dies nicht in Anspruch nimmt, kann sich jedoch die Hälfte davon, derzeit 806 Euro auf die Verhinderungspflege aufschlagen lassen. Somit erhöht sich der Betrag auf 2.418 Euro.
  • Steuervorteil: Bis zu 4.000 Euro der Kosten für die Pflegekraft lassen sich in der jährlichen    Steuererklärung als haushaltsnahe Dienstleistungen geltend machen. Mehr dazu im EStG § 35a.
  • Betreuungs-  und Entlastungsleistungen nach § 45b SGB XI: Die zusätzlichen Betreuungs- und  Entlastungsleistungen können dann in Anspruch genommen werden, wenn zu Hause gepflegt sowie betreut wird und die zu betreuende Person einen    Pflegegrad (1 - 5) hat. Pflegebedürftige erhalten ab 01.01.17 einen einheitlichen Betrag in Höhe von monatlich 125 Euro, der zu  Unterstützung im Alltag eingesetzt werden kann, Bsp. Einkaufdienst organisieren, Begleitung zum Arzt oder während der Betreuung, Freizeit für die 24 Stunden Betreuungskraft. Der Betrag kann nicht als Geldleistung ausbezahlt werden. ACHTUG!!! Restbeträge aus dem Budget der zusätzlichen  Betreuungs-/ Entlastungsleistungen, die am Ende eines Kalenderjahres noch nicht verbraucht sind, können in das Folgejahr übertragen werden und genutzt werden. Die Ansprüche aus dem Jahr 2020 können Bspw. noch bis zum 30.06.2021 genutzt werden. Lassen Sie Ihre Leistungen nicht verfallen! Ihre Pflegekasse kann Ihnen Auskunft darüber geben, welche Ansprüche konkret verfügbar sind.
  • Steuervorteil: Als haushaltsnahe Dienstleistungen können Sie die Betreuungskosten bei Ihrer jährlichen Einkommenssteuer in Anspruch nehmen. Der Gesamtbetrag hierfür beläuft sich auf 4000 Euro. Sie können sich diesen Betrag im Ganzen bei der Einkommenssteuer ausbezahlen lassen  oder auch monatlich als Freibetrag über 333,33 Euro eintragen lassen. Wichtig hierfür ist, das alle Quittungen und Rechnungen, die während der Betreuungszeit anfallen, bei Ihrem zuständigen Finanzamt eingereicht (abgegeben) werden. Selbstverständlich können Sie sich den Freibetrag nur  eintragen lassen, wenn ihre monatliche Lohnsteuer höher ist als der Frei-betrag. Mehr dazu im EStG § 35a.
  • Pflegehilfsmittel:  Zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel (§ 40 SGB XI) Pflegegrad 1-5 60 € monatlich. 
  • Förderung zur Verbesserung des Wohnumfeldes (§ 40 SGB IX) Die Zuschüsse der Pflegekassen für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes des Pflegebedürftigen werden ohne einen Eigenanteil in Höhe von bis zu 4.000 € gewährt. (Bsp. Badumbau, Treppenlift, Elektromobil. Nicht verwendete Förderungen verfallen nicht, sondern können für zusätzliche Maßnahmen genutzt werden.
  • Zu allen diesen Punkten können wir Sie gerne beraten.

Der Gesamtpreis wird für Sie individuell zusammengestellt. 

Die Sprachkenntnisse sind zunächst entscheidend für den Gesamtpreis: Mit Geduld und Wörterbuch kann man Geld sparen. Bei der 24 Stunden Betreuung muss man aber auch Verständnis aufbringen für die europäischen Betreuungskräfte.

Nach Vertragsunterzeichnung beträgt die Kündigungsfrist 14 Tage. Im Fall eines Krankenhaus- oder Reha-Aufenthaltes oder aus einem anderen wichtigen Grund wird diese um 14 Tage verlängert, da Ihnen ein Recht auf eine Pausierung des Vertrages zusteht.

Trotz unserer günstigen Preise bekommen die Pflegekräfte ein hohes Gehalt, da wir der Meinung sind, dass diejenigen, die die eigentliche Arbeit verrichten, auch den größten Anteil haben sollten, nämlich unsere Betreuungskräfte.

Mit der Vermittlungsagentur Edelweiss-Betreuung sind Sie und ihre Angehörigen auf der sicheren Seite. Vereinbaren Sie noch heute ein kostenloses und unverbindliches Beratungsgespräch. Dieses kann persönlich, telefonisch oder per Angebotsanfrage stattfinden. Überzeugen Sie sich selbst von unseren verständnisvollen, liebevollen und deutschsprachigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Nach einer Analyse, anhand der von Ihnen ausgefüllten Angebotsanfrage, wird für Sie ein individuelles und unverbindliches Angebot zusammengestellt. 

Wir nehmen uns Zeit für Sie und hören Ihnen zu.

E-Mail
Anruf
Karte
Infos